• Flughafen Hannover

    Der Flughafen Hannover-Langenhagen steht gewissermaßen für den Umschwung nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Die zivile Nutzung des Flughafens begann nämlich 1952 und war durch die bereits vorhandene Struktur des ehemaligen Fliegerhorsts Evershorst bereits vorgezeichnet. Nur wenige Jahre nach der Eröffnung zählten namhafte Fluggesellschaften wie Air France, KLM und die Lufthansa zu den wichtigsten regelmäßigen Gästen des Flughafens.

    Damit erklärt sich zugleich auch die heutige Bedeutung des Flughafens. Mit etwa 5 Millionen Fluggästen pro Jahr schafft der Flughafen Hannover es auf Platz 9 der deutschen Flughäfen. Einer der vielen Gründe dafür ist sicherlich die Nähe zur Stadt.

    Anreise zum Flughafen Hannover

    Der Flughafen Hannover liegt etwa 10 Kilometer nördlich von Hannover. Im Vergleich zu den Flughäfen vieler anderer Großstädte ist diese Entfernung relativ gering. Dementsprechend verhält es sich auch mit den Anfahrtszeiten. Neben der S-Bahnlinie S5 ermöglicht die kurze Distanz auch den Transfer mit dem Bus. Dies geschieht über die Linie 470. Je nach Tageszeit und Passagieraufkommen beträgt die Fahrzeit vom und zum Flughafen kaum mehr als eine Viertelstunde, im Maximalfall 20 Minuten, wobei die Busfahrt natürlich auch vom Verkehr abhängig ist.

    Vom Flughafen zur Messe

    Die Passagierzahlen des Flughafens hängen nicht zuletzt mit Deutschlands drittgrößter Fluggesellschaft TUIfly zusammen. Passend zum Firmensitz der Muttergesellschaft TUI in Hannover ist der Flughafen Hannover nämlich die Basis, also der „Hub“, von TUIfly. Angesichts der knapp 10 Millionen jährlichen Passagiere von TUIfly steuert die Fluggesellschaft folglich einen starken Anteil zum Gesamtaufkommen des Flughafens in Langenhagen bei. Dank der auffälligen Lackierungen dienen die Flugzeuge der TUIfly zudem als Alleinstellungsmerkmal des Flughafens.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Messe Hannover. So fungierte das Gelände des Flughafens ab 1957 als Ausstellungsort für die ILA, als Teil der im Süden Hannovers gelegenen Messe wohlgemerkt. Auch heute noch ist die Messe Hannover, auf deren Grund und Boden einst die EXPO 2000 stattfand, direkt mit dem Flugverkehr verknüpft. Die möglichen Transferwege führen entweder direkt auf den genannten Wegen durch die Stadt oder über die Buslinien 123 und 124 in Kombination mit den S-Bahnlinien S1 und S8. Die Fahrtdauer zwischen Flughafen und Messe liegt auf diesem Weg bei etwas unter einer Stunde.


    Größere Kartenansicht