• Die Messe in München

    Die Messe München International (MMI) ist eine der weltweit führenden Messegesellschaften. Sie veranstaltet rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien. Die Kompetenzfelder der Messe München international (MMI) sind dabei: Bauwirtschaft, Getränketechnologie, Umwelttechnologie, Keramische Industrie, Transport und Logistik, Gewerbeimmobilien, Automatisierung und Robotik, Industrielle Instandhaltung, Tourismus, Uhren und Schmuck sowie Elektronik, IT und Medien und Analytik und Life Sciences. Zudem finden Messen für das Handwerk statt.

    Mehr als 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern sowie weit mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 verschiedenen Ländern nehmen jährlich an den Messen, Kongressen und Events in München teil. Zudem veranstaltet die Münchner Messegesellschaft Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten sowie in Südamerika.

    Hier finden Sie Informationen zum Parken an der Messe München sowie zu Anreise und Hotels.

    Die Gesamt-Ausstellungsfläche beträgt ca. 180.000 m². Die Messe München GmbH ist Veranstalter von jährlich etwa 40 Fachmessen für Investitions- und Konsumgüter sowie Neue Technologien. Damit ist die Münchener Messe eine der weltweit größten Messegesellschaften. Gesellschafter der Messe München GmbH sind sowohl der Freistaat Bayern als auch die Landeshauptstadt München.

    Die Veranstaltung mit den höchsten Besucherzahlen auf dem Münchener Messegelände ist die Messe für Baumaschinen „bauma“, sie findet alle drei Jahre statt und hat mehr als 400.000 Besucher. Zudem ist sie die flächenmäßig größte Messe der Welt überhaupt. Ebenfalls große Publikumsmessen sind die Verbraucherausstellung „Heim+Handwerk“ mit über 120.000 Besuchern sowie die „f.re.e“, welche ehemals die C-B-R, Caravan, Boot, Internationaler Reisemarkt war, mit ihren etwa 110.000 Besuchern.

    Große und wichtige Fachmessen der Münchener Messe sind zum Beispiel die Analytica, Automatica, BAU, drinktec, Electronica, Ispo sowie die Productronica.

    Die Neue Messe München ist das zwischen 1994 und 1998 erbaute Messegelände in der Messestadt Riem im Münchner Stadtteil Trudering-Riem. Die Neue Messe München wurde auf der nördlichen Hälfte des ehemaligen Flughafens München-Riem erbaut.

    Das Herzstück der Neuen Messe München sind 16 Messehallen mit einer Gesamtfläche von 180.000 m² Ausstellungsfläche,. Hinzu kommen bis zu 360.000 m² Freiflächen im Norden und Osten des Messegeländes. Die beiden Haupteingänge befinden sich am westlichen und östlichen Ende und sind durch ein etwa 650 m langes und 35 m breites Atrium verbunden. Von hier aus kommt man in die Messehallen. Am westlichen Eingang befindet sich das Internationale Kongresszentrum (ICM). Von diesem Eingang aus gelangt man auch in das Messehaus sowie an den Messesee. Direkt vor dem östlichen Eingang befindet sich der 86 Meter hohe Messeturm.

    Am nördlichen Eingang entstand im Jahre 2006 eigens für die Fußball-Weltmeisterschaft ein großes Pressezentrum mit dem WM-Brunnen. Seitdem wird auch dieses Gelände von der Messe München genutzt. Auf dem Dach der Messehallen entstand die zum Zeitpunkt der Fertigstellung weltgrößte Photovoltaikanlage auf einem Gebäudedach.